Allgemein

Informationen zum Präsenzunterricht (Stand 11.05.2020)

Liebe Schulgemeinde,

zunächst einmal bei bedanke ich mich bei Ihnen/ Euch allen sehr herzlich fürs Durchhalten in dieser schweren Zeit. Auch haben mir die Anregungen, die mir von Frau Gregor zugetragen wurden, sehr geholfen, um den Kolleg/-innen ein Feedback zu geben und die Prozesse weiter zu optimieren. Ab dem kommenden Montag (11.05.2020) startet der Präsenzunterricht zunächst für die Q1 und die 5. Klassen, danach geht es in einem wochenweise rollierenden System weiter. Welche Jahrgangsstufe jeweils in der Schule ist, können Sie/ könnt Ihr dem angehängten Plan entnehmen. Dabei werden einige (besonders große) Kurse und alle Klassen geteilt und haben dann in den entsprechend markierten Wochen Unterricht. Ob Ihr in Kurs 1 / Klasse 1 oder Kurs 2/ Klasse 2 seid, erfahrt Ihr morgen über das Portal ItsLearning von Euren Kurs- bzw. Klassenlehrer/-innen.

 

Hygiene/- Abstandsregeln für Schülerinnen und Schüler

Um die Hygienestandards zu gewährleisten, bitten wir Euch, die folgenden Regeln unbedingt einzuhalten:

Damit das Abstandsgebot auch beim Verlassen der Räume/Raumwechsel eingehalten werden kann, haben wir „Einbahnstraßen“ eingerichtet.

Dies bedeutet im Einzelnen:

  • Neubau: Eingang erste Tür (zum Schultor hin), Ausgang hintere Tür (Nähe der Sporthalle)
  • Fachraumtrakt (beim PZ): Eingang durch die Tür zum großen Schulhof, Ausgang durch die Tür zum Schulgarten
  • Altbau (Klassenraumtrakt): Ihr betretet den Altbau durch die Tür beim Kunstraum 003, geht dann in die entsprechende Etage und zum Unterrichtsraum. Beim Verlassen des Gebäudes geht Ihr zum anderen Treppenhaus (bei den xx9-Räumen) und die Treppen nur nach unten, dann auf den Hof. (Es entsteht eine Art „Rundlauf“) Dies ist so zu verstehen, dass das Treppenhaus in der Nähe der Musik- und Kunsträume nur zum Hochgehen und das andere Treppenhaus nur zum Runtergehen genutzt wird. Auch der Flur zwischen den beiden Treppenhäusern wird nur in eine Richtung benutzt. Das hört sich jetzt kompliziert an, wird aber durch entsprechende Schilder an den Türen verständlich.

 

Weitere Regeln/ Informationen

  • Die Lehrerinnen bzw. Lehrer werden 5 Minuten vor Beginn des Unterrichts im entsprechenden Unterrichtsraum sein.
  • Die Hygienemaßnahmen, insbesondere das Abstandsgebot, müssen strikt und ständig einhalten werden.
  • Die Tische sind in den Unterrichtsräumen so angeordnet, dass der notwendige Abstand eingehalten werden kann. Jede Schülerin/ Jeder Schüler sitzt an einem Tisch und immer auf einer Seite des Tisches, also entweder alle links oder alle rechts.
  • Wir empfehlen den Schülerinnen und Schülern, beim Wechseln der Räume bzw. wenn sie sich in den Gängen aufhalten, einen Mundschutz zu tragen.
  • Hinweis: Die Kontaktflächen werden einmal täglich desinfiziert.
  • In den Eingangsbereichen aller Gebäude befinden sich Desinfektionsspender, in den Klassenräumen sind Seife und Papierhandtücher vorhanden. Hier gilt: mindestens 20 Sekunden lang die Hände gründlich mit Seife waschen, danach gut abtrocknen.
  • Es wird auf dem Vertretungsplan bekannt gegeben, wann jede einzelne Lerngruppe Pause machen kann. Ihr geht nicht mehr in den großen Pausen auf den Schulhof, sondern während der Unterrichtsstunden in einem dafür eingerichteten Zeitfenster und werdet von Euren Lehrer/-innen begleitet.
  • Die Lehrer/-innen wechseln während der eigentlichen großen Pause die Räume, das heißt sie bleiben die Hälfte der großen Pause mit ihren Schüler/-innen im Klassen-/ Kursraum und begeben sich dann in den nächsten Unterrichtsraum.
  • Auch wenn Ihr Euch freut, Eure Klassenkameraden wiederzusehen – Ihr müsst den Abstand von 1,50 m immer einhalten und dürft Euch nicht umarmen!
  • Aus hygienischen Gründen ist das Ausleihen von elektronischen Geräten bis zu den Sommerferien für den Unterricht nicht möglich.
  • Der Sportunterricht findet im Freien und unter Bewahren der Abstandsregel statt, das heißt es dürfen nur Lockerungs-/ Fitnessübungen mit Abstand sowie Walken und Wandern angeboten werden. Dabei dürft Ihr Euch nicht in den Umkleidekabinen umziehen, sondern nur die mitgebrachten Turnschuhe anziehen. Es empfiehlt sich, an den Tagen mit Sportunterricht ganztägig legere Kleidung zu tragen. Wenn es regnet, findet der Sportunterricht als Theorieunterricht in der Klasse/ im Kursraum statt.

 

Weitere allgemeine Informationen zum Unterricht und zur Leistungsbewertung

 

  • Die beweglichen Ferientage haben weiterhin Bestand. Gleichwohl finden am Freitag, den 22. Mai 2020 die Abiturprüfungen im Fach Mathematik statt.
  • Die Notbetreuung für die Schüler/-innen der Klassen 5 und 6 wird aufrechterhalten.
  • Auf Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I wird verzichtet. Die Lehrer/-innen bewerten nur die im Präsenzunterricht gezeigte Leistung, nicht aber die Leistungen während der Zeit im Lernen auf Distanz. Ich möchte an dieser Stelle aber darauf hinweisen, dass wir Lehrer/-innen sehr wohl Eindrücke von den eingereichten Arbeiten gewinnen, die sich positiv auf die Leistungsbewertung auswirken und den Ausschlag für eine Entscheidung beim Leistungsstand zwischen zwei Noten auswirken können.
  • In der Sekundarstufe II (Q1) soll insgesamt eine Klausur geschrieben werden (sollte also noch keine Klausur geschrieben worden sein, müsste noch eine Klausur während der Präsenzzeit nachgeholt werden). In der EF wird es in Anbetracht der kurzen Präsenzzeiten kaum möglich sein, Klausuren anzuberaumen.
  • Schüler/-innen der EF gehen in diesem Schuljahr ohne Versetzung in die Qualifikationsphase über. In der gymnasialen Oberstufe werden die Möglichkeiten einer Nachprüfung zum Erwerb von Abschlüssen der Sekundarstufe I erweitert. Das heißt: wer die Versetzung nicht schafft, kann Nachprüfungen machen, um die Versetzung doch noch zu erreichen und somit den mittleren Schulabschluss zu erhalten.
  • Die Erprobungsstufenkonferenz für die 6. Klassen kann den Eltern einen Schulwechsel empfehlen. Wir raten dringendst dazu, der Empfehlung zu folgen! Die Entscheidung obliegt am Ende den Eltern.

 

Bitte haben Sie alle / habt Ihr Verständnis dafür, dass die Präsenzzeiten mitunter sehr kurz sind. Angesichts der bevorstehenden Feiertage und Abiturprüfungen gibt es keine weiteren Möglichkeiten der Beschulung. Wir haben aber an unserer Schule beschlossen, den Unterricht für weitere Jahrgangsstufen neben der Q1 schon vor dem 26. Mai beginnen zu lassen.

 

Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir die Plattform ItsLearning in kürzester Zeit und mit großem Aufwand auf den Weg bringen und so eine vereinfachte Kommunikation ins Leben rufen konnten. Sicher gibt es hier und da noch ein paar Stolpersteine, denn auch wir Lehrer/-innen müssen uns ja erst einarbeiten. Wir werden diese Plattform langfristig weiter nutzen, auch wenn hoffentlich nach den Sommerferien der Präsenzunterricht wieder in den Vordergrund tritt. Deshalb bitte ich Sie/ Euch darum, auch in Zukunft Anregungen zu schicken, gern auch an die entsprechen Fachlehrer/-innen selbst.

Wir freuen uns darauf, ab der nächsten Woche wieder mehr Leben in der Schule zu haben. Bei uns läuft alles streng nach den Hygienevorschriften, also braucht niemand Angst davor zu haben, wieder ins öffentliche Schulleben einzusteigen. Mit Abstand sind wir gut geschützt! Wir werden Euch Schüler/-innen herzlich empfangen, denn wir freuen uns auf Euch. Macht Euch keine Sorgen, dass Ihr in den vergangenen Wochen etwas verpasst habt, denn wir werden Lücken in Zukunft mit sehr viel Umsicht schließen. Der Unterrichtsstoff ist spiralcurricular angelegt, sodass in den nächsten Jahrgangsstufen die Themen wieder aufgegriffen und vertieft werden. So – und nun geht es in den Endspurt, für den ich Euch/ Ihnen alles erdenklich Gute wünsche. Wir schaffen das alles ZUSAMMEN.

 

Mit den herzlichsten Grüßen

Ihre/ Eure Kerstin Abs

 

Kalender Präsenzunterricht

Kalender Präsenzunterricht vom 11.05.-26.06.2020.

Folgender Link öffnet den Kalender in einem separatem Fenster:

http://"https://mariecurie-d.de/wp-content/uploads/2020/04/Kalender-Präsenzunterricht-vom-11.05.-26.06.2020..pdf

 

Information vom 16.04.2020

Liebe Schulgemeinde,

zunächst einmal schicke ich Euch/ Ihnen allen meine allerherzlichsten und sonnigen Grüße und hoffe, dass Ihr gesund seid/ Sie gesund sind. Es gab in den letzten Tagen viele Diskussionen um die weiteren Maßnahmen während der Corona-Krise, und mit diesem Brief möchte ich die uns betreffende weitere Vorgehensweise erläutern.
In der heutigen ministeriellen Post sind noch einmal die gestern in der Presse veröffentlichten Beschlüsse des Bundes und des Landes NRW bestätigt worden. Das heißt für uns konkret:


1. Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-Q1 gibt es bis einschließlich 03.05.2020 ausschließlich Aufgaben, die in häuslicher Arbeit erledigt werden. Die Aufgabenverteilung und Rückmeldungen erfolgen über das Portal ItsLearning.


2. Die Abiturientinnen und Abiturienten werden ab dem 23.04.2020 in Vorbereitung auf die Abiturprüfungen in der Schule beschult.


3. Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet.


4. Selbstverständlich werden diese und weitere Schritte zum Schutze der Lehrerinnen und Lehrer, der Schülerinnen und Schüler und aller in Schule Beschäftigten unter Einhaltung klarer Hygienevorgaben und unter Sicherstellung des notwendigen Infektionsschutzes erfolgen.


5. Am Montag, den 20.04.2020 werden die Ipads für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die einen Antrag bei Frau Bolz und Herrn Rodriguez eingereicht haben,in Raum 503 ( und nicht wie ursprünglich vorgesehen in Raum 29) ausgeteilt. Alle mögen den Neubau am vorderen Eingang betreten und am hinteren Eingang (näher zur Turnhalle) wieder verlassen. Es wird darum gebeten, den Raum 501 einzeln zu betreten.


Am kommenden Montag wird die erweiterte Schulleitung darüber hinaus über die weiteren Schritte und Hygieneregeln/ Abstandsregeln beraten. Bis dahin werden wir noch genauere ministerielle Vorgaben erhalten und Euch/ Sie umgehend informieren.

Nun wünsche ich Euch/ Ihnen allen weiterhin ein gutes Durchhaltevermögen und trotz aller Widrigkeiten auch schöne und erholsame Stunden.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre/ Eure Kerstin Abs

 

Liebe Schulgemeinde  (Datum 06.04.2020)

heute ist der 15. Tag, an dem es in der Schule keinen Unterricht gibt, und Ihr liebe Schülerinnen und Schüler arbeitet zuhause und steht die Zeit tapfer durch. Hier möchte ich Euch ermutigen, Euren Lehrerinnen und Lehrern Fragen zu schicken, wenn Ihr nicht mehr weiter wisst, denn Ihr müsst Euch durch vieles allein „durchkämpfen“, und manchmal ist die Hilfe von außen notwendig. Bitte zögert nicht, eine E-Mail zu schreiben oder über das Portal ItsLearning, für das Ihr heute Eure Zugangsdaten erhaltet, Kontakt aufzunehmen. Eure Lehrer/-innen richten dieser Tage die Kurse ein und machen sich – wie auch Ihr in den folgenden Tagen und Wochen – mit den technischen Möglichkeiten vertraut. Nach den Ferien wird es durchgehend möglich sein, dass Ihr untereinander und mit Euren Lehrer/-innen kommuniziert. Es können auch Lernergebnisse eingereicht werden und persönliche Rückmeldungen/ Korrekturen erfolgen.

Wie geht es nach den Osterferien weiter?

Wir erhalten viele Anfragen, wie es denn weitergehen wird, aber auch wir haben keine verbindlichen Anweisungen bezogen auf eine mögliche Öffnung der Schulen nach den Osterferien. Daher müssen wir uns auf alle Möglichkeiten einstellen und auf einen digitalen Unterricht vorbereitet sein.

In einer am heutigen Tag verfassten Rundmail des MSB NRW heißt es: Bund und Länder haben am Mittwoch dieser Woche entschieden, dass die bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis zum 19. April 2020 aufrechterhalten werden müssen. Welche Verhaltensregeln ab dem 20. April 2020 gelten werden und welche Auswirkungen das auf den Schulbetrieb haben wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. Es ist aber beabsichtigt, Sie am 15. April 2020 über die weiteren Schritte zu informieren. Im Vordergrund werden dabei Informationen zur Ausgestaltung und zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Schulbetriebes stehen.

Und weiter: Nach Wiederaufnahme des Schulbetriebes wird den Abiturientinnen und Abiturienten die Möglichkeit gegeben, sich in der Schule im Rahmen von unterrichtlichen Angeboten auf das Abitur vorzubereiten. Ein Unterricht nach Stundenplan ist nicht vorgesehen. Auch für die Abiturprüfungen sowie die vorbereitenden unterrichtlichen Angebote hat die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte und aller in Schule Beschäftigten oberste Priorität. Es werden daher selbstverständlich die notwendigen Vorkehrungen getroffen, um die Gesundheit dieser Personengruppen zu schützen.

In dem Runderlass wird auch auf ein Sonderprogramm des WDR für die Osterferien hingewiesen, das u.a. ein lernorientiertes Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche vorsieht.

Es gibt also zwei Szenarien für das Lernen nach den Osterferien:

  1.  Wenn die Schulen weiter geschlossen bleiben, dann werden wir das digitale Lernen (mithilfe der Plattform ItsLearning) beginnen. Dann wird es alternative Möglichkeiten der Lernkontrolle geben müssen. Die Kolleg/-innen werden sich dann über die Plattform mit den Schüler/-innen in Verbindung setzen. Die Schüler/-innen, die keine geeigneten Geräte für das digitale Lernen zuhause haben, können sich ein IPad in der Schule ausleihen. Bitte wendet Euch in den Ferien an Herrn Rodriguez (federico.rodriguez@schule.duesseldorf.de) und Frau Bolz (rebekka.bolz@schule.duesseldorf.de) und meldet den Bedarf an. Ihr könnt das Leih-IPad dann am 20.04.2020 um 8.30 in der Schule im Raum 29 abholen. Bitte bildet vor dem Raum eine Schlange und haltet Abstand und tretet einzeln ein! .
  2.  Sollten die Schulen wieder öffnen, dann wird der Unterricht in den Räumen des MCG unter Einhaltung von strengen Hygienevorschriften abgehalten. Und keine Angst: es werden nicht sofort nach Aufnahme des Unterrichts Klassenarbeiten geschrieben. Die Terminierung wird nach Augenmaß erfolgen, und dabei wird selbstverständlich berücksichtigt werden, dass die Schüler/-innen in der letzten Zeit eigenverantwortlich gelernt haben. Es wird definitiv zuerst eine Phase der Vertiefung des Lernstoffes geben. Auch wird über alternative Möglichkeiten der Lernstoffüberprüfung nachgedacht werden.

Nun wünsche ich Ihnen und Euch allen schöne Osterferien. Das Osterfest wird in diesem Jahr in den allermeisten Fällen im kleinen Kreis, das heißt nicht wie sonst üblich mit den Großeltern, Anverwandten und Freunden gefeiert werden. Das ist sehr schade, doch müssen wir uns bei aller Traurigkeit vor Augen führen, dass wir mit jedem Tag der Kontaktsperre dazu beitragen, dass Leben gerettet werden. Auch wenn das wenig tröstlich klingt, so geht es uns doch noch vergleichsweise gut, wenn wir uns z.B. die Bilder aus den Ballungsgebieten in vielen Teilen der Welt anschauen. Dort gibt es für viele in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen und –sperren nicht einmal das Nötigste zum Leben.

Ich bedanke mich bei allen Lehrerinnen und Lehrern, die täglich Materialien ausarbeiten, in der Schule den Notdienst aufrechterhalten, Klassenräume streichen, im Garten arbeiten, unsere Tiere versorgen, die Datenexporte für die digitale Plattform vorbereiten und uns im Verwaltungsbereich unterstützen.

Ich bedanke mich bei allen Schüler/-innen, die jeden Tag zuhause ihre Aufgaben bewältigen, sich auf das Abitur vorbereiten und auch in diesen Krisenzeiten nicht aufgeben und sich immer wieder aufs Neue motivieren.

Ich bedanke mich bei allen Eltern, die ihre Kinder bei der täglichen Arbeit unterstützen und ein offenes Ohr für sie haben. Und ich bedanke mich bei denjenigen, die unsere Arbeit in der Schule unterstützen, die Tiere versorgen und Blumen pflanzen.

In diesen Zeiten rücken wir alle ein wenig näher zusammen, denn wir wissen, dass jede(r) betroffen ist. Mögen Sie/ möget Ihr alle die Krise unbeschadet überstehen und gesund bleiben. Das wünscht Ihnen und Euch von Herzen

Ihre/ Eure Kerstin Abs

 

Im Folgenden finden Sie ältere Informationen zu der Schulschließung im Zusammenhang mit Corona

Betreff: Informationen für die Zeit der Schulschließung bis zu den Osterferien

Montag 23.03.2020

Sehr geehrte Eltern der Klassen 5 und 6

wir möchten Ihnen einige wichtige Veränderungen zur sogenannten Notbetreuung für die Klassen 1 bis 6 weitergeben, über die wir informiert worden sind.

Bislang bestand ein Anspruch auf Notbetreuung, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Alleinerziehende hatten ebenfalls einen Anspruch auf die Notbetreuung, wenn sie ebenfalls im Bereich der kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind.
Zum 23.03.2020 wird diese bestehende Regelung wie folgt erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleistet werden kann.
Die Notbetreuung wird ab dem 23.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 ebenfalls zeitlich ausgeweitet. Dies bedeutet, dass die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich (Ausnahme: Zeit von Karfreitag bis Ostermontag) zur Verfügung.

Falls Sie Ihr Kind in die Notbetreuung zu uns in die Schule schicken müssen, füllen Sie bitte den „Antrag auf Betreuung eines Kindes waehrend des Ruhens des Unterrichts“ aus.
Link zum Antragsformular:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Bitte informieren Sie uns per Mail umgehend, wenn Sie Ihr Kind zur Notbetreuung schicken möchten. Ihre Mail richten Sie bitte an: kerstin.abs@schule.duesseldorf.de oder jana.heldt@schule.duesseldorf.de

Die aktuelle FAQ-Liste findet man hier:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Ganz liebe Grüße verbunden mit den besten Wünschen für die Gesundheit
K. Abs und J. Heldt

Stand: 23.03.2020

 

Montag 16.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wie am Freitag angekündigt erhalten Sie/ erhaltet Ihr die Informationen, die für die Zeit der Schulschließung bis zu den Osterferien relevant sind.

 

  • Ab Mittwoch können nur noch die Schüler/-innen der 5. und 6. Klassen die Schule besuchen, deren Eltern zum sogenannten „Personal kritischer Infrastrukturen“ gehören. Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen. Hierzu ist es erforderlich, dass die betroffenen Eltern ihre Kinder für die Notversorgung umgehend via E-Mail ans Sekretariat anmelden. (hierzu gehören u.a. Sektor Gesundheit/ Polizei/ Feuerwehr…)
  • Alle S’uS sowie alle L’uL erhalten einen Zugang für die Portale (A) simple club und (B) sofatutorium.
  • Hier die Anleitung zum Erstellen eines Zugangs bei simple club: 

(A) simple club

Zum Einlösen eines Gutscheincodes wird ein simpleclub Account benötigt. Dieser muss auf der Website erstellt werden. Es müssen nach der Erstellung aber keine Zahlungsinformationen eingegeben werden und der Gutschein läuft von selbst wieder am 20.04.2020 aus.

Hier finden Sie/ findest Du eine komplette Anleitung, wie die Einlösung funktioniert:
https://support.simpleclub.com/de/articles/1469533-wie-lose-ich-einen-gutschein-ein

Hier der Download Link zur App im AppStore:
https://apps.apple.com/de/app/simpleclub-die-lernapp/id1089299986

Hier der Download Link zur App im Android-Store:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.simpleclub.android&hl=de

Hier die Website-Version der App:
https://app.simpleclub.com/de/home


Der Eingabecode wird ihnen seperat zugestellt.

(B) sofatutorium

Aktuell liegen uns die Zugangsdaten noch nicht vor. Wir werden sie verschicken, sobald wir sie erhalten!

 

  • Die Klassen 5 bis 9 erhalten von den Klassenlehrer/-innen am Freitag, den 20.03.2020 Wochenpläne für die verbleibende Zeit bis zu den Osterferien. Diese Pläne schließen auch Aufgaben, die die Portale simple club und sofatutorium betreffen, ein.
  • Die Nachschriften der Vorabiklausuren finden morgen, 17.03.2020 ab 8:00 Uhr statt.
  • Betreffend Abiturient/-innen: Die Ergebnisse der Vorabiklausuren, SoMi und Gesamtnoten werden gegebenenfalls digital verschickt. Hierzu warten wir noch auf die Nachricht der Bezirksregierung.
  • Die Informationen für die Jahrgangsstufe 6 zu den Fremdsprachenwahlen sowie für die Jahrgangsstufe 7 zum Wahlpflichtbereich II werden digital verschickt. Die Schüler/-innen geben die ausgefüllten Wahlbögen bis spätestens 24.04.2020 bei den Klassenlehrer/-innen ab.
  • Die Leistungskurswahlen werden digital durchgeführt, und zwar schicken Herr Clemens und Herr Ammendolea die LuPo-Dateien an die entsprechenden Schüler/-innen/ Eltern.

 

Ganz herzlich bedanke ich mich bei allen Schüler/-innen und Eltern für die gute Zusammenarbeit in dieser Krise, die hoffentlich alle unbeschadet überstehen werden.

 

Sie werden / Ihr werdet zeitnah mit aktuellen Informationen unterrichtet.

 

Mit den besten Grüßen

Kerstin Abs

Stand 16.03.2020

 

Liebe Schulgemeinde 



alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Übergangsregelung:
Damit Sie als Eltern die Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung Ihre Kinder zur Schule schicken. Wir werden an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung Ihrer Kinder sicherstellen.


Soweit die ersten wichtigen Informationen für die nächsten Tage.


Weitere Informationen (z.B. Prüfungen, Leistungsnachweise usw.) werden Sie ab Montag, 16.03.2020, per E-Mail von uns erhalten.

Wir wünschen Ihnen/Euch allen beste Gesundheit und verbleiben mit freundlichen Grüßen

die Schulleitung des Marie-Curie-Gymnasiums

Stand 15.03.2020

 

Liebe Schulgemeinde,


aktuell besteht seitens der Stadt Düsseldorf nicht die Notwendigkeit, Schulen  zwecks Infektionsschutzes zu schließen. Zuständig sind nach  Infektionsschutzgesetz für die Verhütung (§16 ff. IfSG) und Bekämpfung übertragbarer Erkrankungen (§24 ff. IfSG) primär die Gesundheitsämter
bzw. Ordnungsämter der Kreise und kreisfreien Städte (ZustVO IfSG § 2 und 3). Die Gesundheitsämter haben eine hohe medizin-fachliche Kompetenz und nehmen Risikoabwägungen im Sinne des Gesetzes vor. Die  Gesundheitsbehörden sind gerade dabei bzw. haben Ihre Internetseiten zum Thema auch mit den notwendigen Kontaktdaten aktualisiert.


Auf den im Folgenden angegeben Internetseiten wird erklärt, wie man sich schützen kann, was zu tun ist, wenn man bei sich oder einer angehörigen Person einen Krankheitsverdacht hegt, oder auch welche Stellen welche Zuständigkeiten haben:


https://www.mags.nrw/coronavirus

Das NRW-Gesundheitsministerium hat darüber hinaus ein Bürgertelefon zum Corona-Virus unter der Nummer (0211) 855 47 74 geschaltet.


Des Weiteren verweise ich auch auf die Seiten des MSB, welches weitere  Informationen angekündigt hat.


https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html


Da die Schulen Düsseldorfs nicht von den zuständigen Gesundheitsbehörden geschlossen wurden, besteht grundsätzlich Schulpflicht nach § 43 Absatz 1 SchulG. Ist eine Schülerin oder ein Schüler durch Krankheit oder aus anderen nicht vorhersehbaren Gründen verhindert, die Schule zu besuchen, so benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen
schriftlich den Grund für das Schulversäumnis mit. Eltern sollten die Entscheidung über die Teilnahme am Unterricht zur Vermeidung einer Corona-Infektion nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt zu treffen.


Verhalten bei Auftreten von Krankheitssymptomen


Nach den Hinweisen des NRW-Gesundheitsministeriums sollen Menschen, die zurzeit grippeähnliche Symptome aufweisen, ihren Hausarzt beziehungsweise eine Notarztpraxis kontaktieren, um die weitere Vorgehensweise abzuklären. Wegen der Ansteckungsgefahr soll die Kontaktaufnahme zunächst telefonisch erfolgen.


Hygienemaßnahmen


Grundsätzlich verweisen wir noch einmal auf die Informationsangebote des RKI und der Gesundheitsbehörden.


https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

 


Durchführung von Schulfahrten in Risikogebiete

 

Schulfahrten sind Schulveranstaltungen. Sie werden grundsätzlich im Klassenverband bzw. im Kursverband durchgeführt. Gemäß § 43 Abs. 1 SchulG sind Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme verpflichtet. In besonderen Ausnahmefällen ist gemäß § 43 Abs. 4 SchulG eine Befreiung von der Pflicht zur Teilnahme möglich (Richtlinien für Schulfahrten – BASS 14 – 12 Nr. 2).


Aktuell gelten für die Gebiete, in die Schulfahrten (z.B. Skifreizeit) geplant sind, keine Einreisebeschränkungen oder Warnungen. Die Schulleitung beobachtet die Situation ständig mit Hilfe der Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes sowie auf der Internetseite des Robert-Koch-Institutes.


Sollte eine Klassenfahrt (z.B. die bevorstehende Skifreizeit) bei einer veränderten Lage von der Schule abgesagt werden müssen, wird sich die Schulleitung im Auftrag des Schulträgers um die Rückerstattung der geleisteten Zahlungen kümmern. Soweit das aufgrund des Reisevertragsrechts nicht gelingt, geht der erlittene Schaden zu Lasten der Eltern (oder ihrer Reiserücktrittversicherung).


Wenn Eltern aus Sorge um ihr Kind die Teilnahme absagen, tragen sie den  möglichen Schaden selbst (oder ihre Reiserücktrittversicherung), wenn nicht die getroffenen Vereinbarungen etwas anderes vorsehen. Es gilt dasselbe wie in den Fällen, in denen ein Kind wegen Krankheit kurzfristig nicht an einer Klassenfahrt teilnehmen kann. 


Ich halte Sie auf dem Laufenden und werde Sie informieren, wenn sich die Lage ändert. Bis dahin rufe ich zur Besonnenheit auf.


Mit den besten Grüßen und Wünschen für eine gute Gesundheit

Kerstin Abs

Stand 04.03.2020